„Oh, gäb es doch ein Jahr aus lauter Mai!" (Erich Kästner)

"Oh, gäb es doch ein Jahr aus lauter Mai", dichtete Erich Kästner in seinem Gedichtband über die „13 Monate“. Prof. Dr. Ulrich Eckhardt und Usch Hollmann, beide dem Kloster Bentlage seit vielen Jahren eng verbunden, schließen sich diesem Ausruf an und betiteln damit ihre Konzert-Lesung, die sie am Sonntag, den 6. Mai im Festsaal von Kloster Bentlage präsentieren. Wie kaum ein zweiter Monat des Jahres hat der Mai Komponisten und Dichter immer wieder zu neuen Werken inspiriert. Hollmann und Eckhardt haben sich nach zahlreichen Benefiz-Veranstaltungen in den letzten Jahren für diese musikalische Lesung „Oh, gäb es doch ein Jahr aus lauter Mai“ erneut zusammengetan, um mit romantischen Nocturnes von John Field (1782-1837) und besinnlich/heiteren Texten unterschiedlicher Dichter aus verschiedenen Epochen den "Wonnemonat Mai" in Bentlage zu begrüßen. Die Veranstaltung beginnt am Sonntag, den 6. Mai um 16:30 Uhr. Der Eintritt kostet 10€, der Erlös kommt wie immer der Stiftung zur Förderung von Kloster Bentlage zugute. Tickets gibt es im Kloster Bentlage und an allen Eventim-VVK-Stellen.