Büchermarkt

In Kooperation mit der Kloster Bentlage gGmbH und der Europäischen Märchengesellschaft verwandelt das High Tea Café das Erdgeschoss von Kloster Bentlage in einen Bücherflohmarkt der besonderen Art.
„Ein Haus ohne Bücher ist arm, auch wenn schöne Teppiche seine Böden und kostbare Tapeten und Bilder die Wände bedecken“, schrieb einst Hermann Hesse. Und noch heute, in Zeiten fortschreitender Technisierung, sind Bücher ein beachtenswerter Reichtum, denn sie können den Leser auf einzigartige Weise aus dem hektischen Alltag heraus in ihre Welt entführen. Wer also sein „armes“ Haus mit Büchern bereichern möchte, kann dies bei diesem Büchermarkt in außergewöhnlicher Atmosphäre tun.
Neben einer breiten Auswahl an gebrauchten Büchern, die auf der Suche nach einem neuen Zuhause sind, erwartet die Besucher ein ansprechendes Rahmenprogramm: Die Märchenbibliothek öffnet ihre Türen, wo Märchen für die kleinen Besucher gelesen werden. Auf einer kleinen Lesebühne im Erdgeschoss liest Gerrit Musekamp aus Heinrich Bölls „Irisches Tagebuch“, Falk Toczkowsky liest aus Éric-Emmanuel Schmitts „Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran“ und Jan-Christoph Tonigs liest auf Zuruf aus den Lieblingsbüchern der Gäste. Aber auch die Besucher können ihre Lieblingstexte vortragen. Und im Refektorium laden bereit gestellte Gesellschaftsspiele Klein und Groß zum lustigen und spannenden Beisammensein ein.

 


Der Büchermarkt im Kloster Bentlage findet am Sonntag, den 25.02.2018, von 11 bis 17 Uhr statt.

Veranstalter: High Tea Café in Kooperation mit der Kloster Bentlage gGmbH und der Europäischen Märchengesellschaft

Ort: Nord- und Westflügel

Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen unter: 05971 918 468.