Preserved // Survival Gardening: Ausstellung


Nachdem die Wachstumsphase des aus einem Gemüsesaatgut-Bevorratungspakets angelegten "Krisengartens" (Ökonomie) der beiden Hamburger Künstler Scheibe & Güntzel nun abgeschlossen ist, werden die Resultate des Projekts in einer Ausstellung in der Bauernscheune gezeigt. Dabei werden nicht nur die künstlerischen Aktionen die das Projekt in den letzten Monaten begleitet haben vorgestellt, sondern auch ein Einblick in das Gesamtprojekt PRESERVED gegeben, das die Künstler seit 2009 gemeinsam an unterschiedlichen Orten Europas realisiert haben.

Jan-Philip Scheibe und Swaantje Güntzel beschäftigen sich im Schwerpunkt mit der Rezeption von Natur und Landschaft:
Im Fokus der künstlerischen Arbeit von Swaantje Güntzel steht die Analyse der entfremdeten Beziehung des Menschen zur Natur: „Indem ich Aspekte täglicher Realität abstrahiere und in fast verspielt-naiver Weise nur leicht überzeichne, seziere ich das widersprüchliche Selbstverständnis des Menschen, Natur zu idealisieren und gleichzeitig kontrollieren zu wollen, und beleuchte die Scheinheiligkeit des Wertesystems einer Zeit, in der systematische Tierquälerei und Naturzerstörung ihren vorläufigen Höhepunkt erreicht haben, während gleichzeitig eine leidenschaftliche Naturliebe des Menschen zelebriert wird.“
Die künstlerische Arbeit von Jan-Philip Scheibe wird im Wesentlichen geprägt von Installationen und Performances im öffentlichen, urbanen Raum und in der freien Landschaft – oft verbunden mit Licht. Seine Interventionen an ausgewählten Orten, mit außergewöhnlichen Materialien und Methoden, machen Verborgenes sichtbar. Sie kreieren real und gedanklich neue, bislang ungesehene Räume. Verbale Kommentierungen von Orten und Objekten, Konfrontationen vordergründig nicht zusammengehöriger Dinge oder die Beleuchtung von alltäglichen Gegenständen spiegeln ein breites Spektrum seiner künstlerischen Kreativität, phantasievoll, ernsthaft und selten ohne Ironie.

Die Ausstellung auf der Ökonomie bettet die Ergebnisse von Güntzel & Scheibes "Survival Gardening" Projektes rund um den ehemaligen Bauerngarten von Kloster Bentlage in das Gesamtwerk der beiden Künstler ein.

Slider Text Bild Der Brennnesselkönig  Zur Eröffnung der Ausstellung am 15. Oktober 2017 wird der Erste Deutsche Brennnesselkönig,
  der Teil des Projekts ist, anwesend sein und Autogramme geben.

  Ausstellungszeitraum: Sonntag, 15.10.2017 – Sonntag, 07.01.2018
  Eröffnung: Sonntag, 15.10.2017, 11 Uhr
  Öffnungszeiten: Di-Sa 14-18 Uhr, So und feiertags 10-18 Uhr Sonderöffnungszeiten Weihnachten/Neujahr
  Ort: Ökonomie
  Eintritt: frei
  Weitere Informationen: Telefon: 05971 918 468

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir bedanken uns bei unseren Partnern und Förderern:
Preserved Förderer Logo Leiste neu